Tag der Heimatvereine

Programm-Vorschau:

Uhrzeit Programm Ort
10.15 Uhr Salut der Salzburger Festungsprangerstutzen-Schützen Festung Hohensalzburg
10.15 Uhr Großer Festumzug der Vereine durch die Salzburger Altstadt
11.00 Uhr Festmesse St. Peter

ab 12.00 Uhr

 

Kulinarische Meile

 

Furtwängler Park, Mozartplatz,

Innenhof Alte Residenz

ab 12.30 Uhr

 

 

 

 

 

Salzburger Bräuche und Traditionen:

mit Kinderprogramm,

Workshops, Trachten- und Perchtenausstellung,

Musik, Gesang und Tanz

"Jedermann tanzt und singt"

Brauch und Handwerk rund ums Pferd

Furtwängler Park und

Innenhof der Theol. Fakultät der

Universität Salzburg

 

Innenhof Alte Residenz

Residenzplatz

Der Landesverband Salzburger Heimatvereine organisiert am 10. Juli 2016 im Rahmen des Jubiläumsjahres 200 Jahre Salzburg bei Österreich den Tag der Salzburger Heimatvereine. Dieser Tag wird ganz im Zeichen der Vereine und unserer regionalen Bräuche stehen. Die Ehrenamtlichen der Vereine haben gemeinsam mit dem Landesverband ein umfangreiches Programm für jede Altersschicht und Interessengruppe auf die Beine gestellt.

 

Die rund 75 teilnehmenden Vereine aus dem ganzen Bundesland werden in einem großen Festumzug, wo jeder Bezirk vertreten sein wird, durch die Salzburger Altstadt zur Festmesse nach St. Peter marschieren, wobei mit dem Samson aus Unternberg ein ganz besonderer Gast dieses Fest bereichern wird.

 

Bei der Trachtenausstellung in der Großen Universitäsaula stehen die Trachten im Vordergrund. Es werden verschiedene Arbeitsschritte, die bei der Anfertigung einer Tracht zum Einsatz kommen, gezeigt. Die Trachtenreferentinnen aller Bezirke sowie das Salzburger Heimatwerk werden vertreten sein.

 

Die Ausstellung der Krampus- und Perchtenmasken sowie Rauhnachtsfiguren aus dem ganzen Land ist eine große Besonderheit, da von Krampus, Schön- und Schiachperchten bis hin zu Glöcklerkappen, aber auch die Tristerer, Figuren der Wilden Jagd und die Rauriser Schnabelpercht zu sehen sein werden.

 

Bei den Fingerhacklern geht es hoch her, da sie ihre Landesmeisterschaft im Rahmen des Festes austragen werden. Auf den zwei Brauchtumsbühnen wird ein abwechslungsreiches Programm die Vielfalt unserer Vereine und Gruppen der verschiedenen Bezirke sichtbar machen. Zudem werden in den Arkadengängen im Furtwänglerpark und im Innenhof der Uni rund 20 Aussteller besonderes Kunsthandwerk zeigen, Bräuche im Jahreskreis angreifbar machen und mit einem umfangreichen Kinderprogramm die Kreativität unserer kleinen Besucher anregen. Bei einer eigenen Instrumentenstation kann man sein musikalisches Talent herausfinden und bei den Schnalzen mal eine Goal in die Hand nehmen oder beim Bastbinden dem Experten über die Schulter schauen.

 

Unter dem Motto "Jedermann tanzt und singt" laden wir im Innenhof der Alten Residenz alle ein, das Tanzbein zu schwingen oder bei dem einen oder anderen Volkslied mitzusingen. Vielleicht gelingt auch ein einfacher Jodler unter der fachkundigen Anleitung und wenn man Glück hat, kann es sogar sein, dass einem eine Figur aus dem "Jedermann" über den Weg läuft.

 

Der Landespferdezuchtverband organisiert am Residenzplatz ein großes Pferdefest mit Brauch und Handwerk rund ums Pferd. Viele besondere Kutschen und Fuhrwerke können einmal ganz aus der Nähe betrachtet werden. Die Schnalzer hoch zu Ross oder auf der Kutsche werden mit ihren Aufführungen diesen besonders schönen Brauch herzeigen.

 

Die kulinarische Meile im Furtwänglerpark und im Innenhof der Alten Residenz laden zum gemütlichen Verweilen und Gustieren ein. Am Mozartplatz kann man bei flotten Klängen und kulinarischen Köstlichkeiten einen traditionellen Sonntagsfrühschoppen genießen.